RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

Deutschlands Europa-Nachbarn

https://www.rt-koenigsberg.com/ Deutschlands-Europa_Nachbarn.htm

..................................................................................................................

Von der Leyen will Mittel von „Ihrer Vorstellung von Rechtsstaatlichkeit“ abhängig machen.
 
28. 09. 2020
 
Frau von der Leyen, EU, will Druck auf Polen und Ungarn ausüben, wie sie damit die Wirkung bei unseren Nachbarn als Deutschland, einmal mehr unbeliebt macht. Es geht nicht an, europäischen Mitgliedern ohne wirkliche Legitimation wie Mandat, quasi als Ditkatorin für die EU im Namen einer ebenfalls ohne Mandat agierenden Kommission, derartige Drohungen auszusprchen. Damit spaltet sie die EU weiter, was am Ende wohl zu deren Auflösung führen muß. Denn hier werden zunehmend Ansprüche gestellt, die die gerade aus sowjetischer Haft entlassenen Länder, unmöglich erlauben können.
 
Druck auf Polen und Ungarn: Corona-Hilfen nur bei Einhaltung der Grundwerte?
Polen und Ungarn stehen im Visier der EU-Kommission, Polen vor allem wegen einer umstrittenen Justizreform, Ungarn wegen des Umgangs etwa mit der Pressefreiheit. Nach einem Vorschlag der amtierenden deutschen Ratspräsidentschaft soll der Zugang zu EU-Mitteln von der Einhaltung der Rechtstaatlichkeit abhängig gemacht werden.
Letztes Update am Montag, 28.09.2020, 15:16
Die Flagge der EU (Symbolfoto).
© ROLAND SCHLAGER
 
Brüssel – Der Zugang zu EU-Mitteln soll nach einem Vorschlag der amtierenden deutschen Ratspräsidentschaft von der Einhaltung der Rechtstaatlichkeit abhängig gemacht werden. Dies solle auch für den Corona-Wiederaufbaufonds im Volumen von 750 Milliarden Euro gelten, heißt es in der Vorlage für den EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag, in die die Nachrichtenagentur Reuters am Montag Einblick hatte.
Danach soll einem Mitgliedstaat bei einem Bruch der Rechtstaatlichkeit die Finanzen entzogen oder einbehalten werden, wenn die EU-Kommission dies vorschlägt und eine Mehrheit der EU-Staaten dem zustimmt. Gemünzt sind diese Überlegungen vor allem auf Polen und Ungarn. Die beiden Länder stehen bereits im Visier der EU-Kommission, Polen vor allem wegen einer umstrittenen Justizreform, Ungarn wegen des Umgangs etwa mit der Pressefreiheit, der Wissenschaft und mit Nicht-Regierungsorganisationen.
Die aktuellsten Meldungen
? Live-Blog: Alle aktuellen Meldungen zum Coronavirus in Echtzeit
? Dossier: Themenschwerpunkt zum Coronavirus auf TT.com
Die EU-Staats- und Regierungschefs wollen bei ihrem Präsenzgipfel Ende der Woche die Modalitäten für den im Juli ausgehandelten Corona-Fonds festzurren. Bereits im Sommer war die Frage der Rechtstaatlichkeit umstritten. Befürworter einer härteren Gangart etwa im Europäischen Parlament treten dafür ein, dass der Entzug von Finanzmitteln nur verhindert werden kann, wenn eine Mehrheit der EU-Staaten dagegen stimmt. (APA/Reuters)

https://www.tt.com/artikel/30754384/druck-auf-polen-und-ungarn-corona-hilfen-nur-bei-einhaltung-der-grundwerte
 
..................................................................................................................
 

Am militärischen Bedarf der BW und ihres Auftrages vorbei geplant.
 
25. 09. 2020
 
Es mag ja sein, das dieser Panzer für den Export an Länder, die sich unbedingt gegenseitig den Schädel einschlagen wollen, geeigent ist. Am Bedarf der BRD wie der BW wie des Auftrages geht dieser Panzer jedoch völlig vorbei.
 
Hier sei nur an die Grundlehren von Militärphilosophen wie Carl von Clausewitz erinnert, der auch in seinen Überlegungen immer an Militärgrößen gedacht hat, die dem Zwecke dienlich sind. Und das ist dieser Panzer nicht. Die BRD kann keine Landkriege führen, weder im eigenen Land oder sonstwo und es handelt sich hierbei um eine reine Angriffswaffe.
 
Diese Art BW ist in Ihrer Ausrüstung völlig falsch aufgestellt, an falscher Stelle mit Großgeräten versorgt, und nicht gemaß des Auftrages zur Grenzsicherung fähig. Die neue Militärnotwerndigkeit für die BRD in Europa können nur mobile, höchst technisch wie schnelle Kleineinheiten sein mit Präzisonswaffen modernsten technischen Möglichkeiten, innovativen Mustern wie einer Flugbereitschaft, die die Grenzen auch zu sichern vermögen.
 
Alles Andere ist rausgeschmissenes Geld und nicht den Anforderungen des GG-Auftrages zur Sicherung des Innlandes wie der Grenzen, geeigent. Wie sie eben auch aus militärischer Sicht überhaupt nicht effektiv sein können.
 
Bundeswehr testet den neuen Leopard-Kampfpanzer auf Herz und Nieren - Video
Videoklub
16:17 25.09.2020

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=UQztUEGZT8Y&feature=emb_logo
 
Die Bundeswehr hat neulich ein Video von dem Test des neuen Kampfpanzers Leopard 2 A7V veröffentlicht. Die Maschine wird nun an der Wehrtechnischen Dienststelle in Meppen gründlich getestet.
Der Militär-Behörde zufolge besitzt der neuen Kampfpanzer Leopard 2 A7V gegenüber seinem Vorgängermodell zusätzliche Schutzeinrichtungen.

 
Es wurden Nachtkampffähigkeit und Klimatisierung des Innenraums modernisiert. 
Der über 60 Tonnen schwere Kampfpanzer wird mit 1500 PS angetrieben.
Die Übergabe des modernen Kampfpanzers vom Rüstungsbereich an das Deutsche Heer soll nach dem Ende des Tests voraussichtlich 2021 stattfinden.
dd/mt
https://de.sputniknews.com/videoklub/20200925327998550-bundeswehr-testet-den-neuen-leopard-kampfpanzer-video/
 

..................................................................................................................

 

Sprecht nicht nur über Frankreich - ihr redet von der europäischen Krankheit....
 
04. 09. 2020
 
Der hier beschriebene Bericht ist kein spezifisches Problem Frankreichs, sondern betrifft speziell die EU. Weshalb es eben kein rein franzsösisches Problem darstellt und Alle angeht. Handelt also entsprechend gemeinsam europäisch! Es geht um Euer aller Zukunft!
 
Christian Nekvedavicius
Gestern um 09:21  ·

 
https://de.gatestoneinstitute.org/16452/frankreich-umgekehrte-kolonisierung?fbclid=IwAR32Whh2GHBszBCARSlZzVAdrRqZ0TO3_y3_uskG5A009K8Fyq64h3TMrxc
 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: