RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

EUROPAs - Niedergang

https://www.rt-koenigsberg.com/EU_Niedergang.htm

.....................................................................................

John F. Kennedy....
  1. 01. 2020
Hat er das wirklich gesagt? Wollte er sich auch an dieser Stelle der Wahrheien zuwenden....?


Via Robby Hippe

War das der Grund für sein schnelles Ableben?
 
....................................................................................
 
Fundstelle ASTA Bundesverband
 
25. 01. 2020
 
Um zu vestehen, mit wem man es hier überhaupt zu tun hat, muß man halt auch einmal bei Ihnen reinschauen. Und ja, wie man dort fündig wird. Es ist eine wahre Freude, deren geistigen Heldentaten zu lesen. Diese hier gemachten Darstellungen sind eines „Mario Barth“ würdig, müssten für Satirefreunde Stadien füllen können wie die Tempo-Tücher-Hersteller ungeheuerliche Umsätze fahren dürften.
 
Ja, es ist ein großer Spaß, diese intellektuellen Auswüchse vermeintlich vernunftbegabter Menschen zu lesen.
 
Sie sind gegen Rechtes Gedankengut! Halleluja – wir lachen uns geradzu krumm! Rechtes Gedankengut ist in der Deutschen Sprache eine Bejahung und Anerkennung des Rechts. Es ist also ein Gedankengut des Rechts, das sie hier bekämpfen wollen. Großartig! In diesem Falle also nicht "Recht" - so....
 
Und dann die Sexismusausführungen...... Man oh Man – Sie lehnen sesxuelle Freuden ab, stellen sich gegen die erheiternde Selbstbefriedigung, gegen Gruppensex – gegen Familienfreuden uvm. Was da nicht daraus hervorgeht, ob sie gegen die Pille sind oder überhaupt gegen Verhüterli.... Wozu auch, Sex wird abgeschafft....

"Hätte der Schöpfer gewollt, das Mann und Frau gleich wären, er hätte den Mann weggelassen" Diesen Fehler der Schöpfung wollen diese "Hochbegabten" nun korregieren!
 
Wie schön, das es derartige Studenten gibt, die Welt hätte nichte mehr zu lachen.....
 
 
Antifa/Antira
Wir Juso-Hochschulgruppen setzen uns entschiedengegen rechtes Gedankengutin der Gesellschaft ein. Dabei ist Rassismus nicht nur das Problem einer kleinen Minderheit am Rand der Gesellschaft.Im hochschulischen Alltagtritt Rechtsradikalismus inunterschiedlichen Formen auf:in geschichtsverfälschenden Lehrinhalten,bei mit Rechten sympathisierendenDozent*innen, durch rechtsradikaleKandidat*innen zu denstudentischen Wahlen oderbei Burschenschaften.
 
Wir setzen unsfür ein tolerantesund offenes Hochschulumfeldein und kämpfen als Juso-Hochschulgruppen in derakademischen Selbstverwaltung,in den Studierendenvertretungenund gemeinsam mit lokalenInitiativen gegen antisemitische,rechtsradikale und faschistischeTendenzen.
 
In der SPD engagieren wir unsfür die Unvereinbarkeiteiner Parteimitgliedschaft mitder Mitgliedschaft inder Deutschen Burschenschaft,die auch der Parteitagder SPD einstimmigfordert. Damit habenwir erfolgreich deutlichgemacht, dass völkischeund biologistische Positionenan Hochschulen unddarüber hinaus keinenPlatz haben. Darüber hinaus setzen wir uns auch mit anderen akademischenVerbindungen an Hochschulen kritisch auseinander setzen.
 
Obwohl wir als Juso-Hochschulgruppen ein Verband sind, der sich für die Gleichstellung von allen Menschen einsetzt, ist es unrealistisch zu glauben, dass es innerhalb unserer Reihen keine sexistischen Äußerungen oder Verhaltensweisen gibt. Deshalb sind wir als Anti-Sexismus-Kommission eure Ansprechpartner*innen für jegliche Art von Sexismus in unserem Verband. Dabei ist es egal, ob es um Situationen innerhalb eurer Hochschulgruppe geht, oder um Geschehnisse auf Bundesveranstaltungen. Genauso spielt es keine Rolle, ob etwas in einer größeren Runde oder vielleicht auch nur zwischen zwei Einzelpersonen vorgefallen ist.  Und: sexistisch und/oder übergriffig ist etwas dann, wenn es sich für die betroffene Person so anfühlt, das wird von uns selbstverständlich nicht in Frage gestellt.
Wenn ihr diesbezüglich irgendwelche Probleme habt, zögert nicht, uns sofort zu kontaktieren. Wir werden dann versuchen, euch zu beraten und zu unterstützen und, wenn ihr das wünscht, auch mit anderen Gespräche zu führen. Natürlich wird euer Anliegen vertraulich behandelt.
Die Kommission besteht aktuell aus den folgenden Personen, die keine weiteren Ämter auf Landes- und Bundesebene innehaben.
 
http://www.jusohochschulgruppen.de/ueber-uns/bundesvorstand/bundesvorstand.html

....................................................................................

ECHO – und der Chor des Genderaufschreis .......
 
  1. 01. 2020
Ein deutsches Sprichwort besagt, so wie es in den Wald hineinschallt, schallt es zurück. Und in diesem Falle sieht es offensichtlich so aus, als dass die jahrzehnte lange faschistoide Genderarbeit, nun ihre Früchte trägt.
 
Ab heute haben die Nachrichten einen neuen Aufreger! Ein Bürgermeister aus NRW beantragt einen Waffenschein, um sich vor Rechten zu schützen, da er und andere öffentliche Personen, nun Mordrohungen erhielten.
 
Wir können von RT-KOENIGSBERG diese Aussage nicht recherieren und zu dessen Wahrheitsgehalt nichts endgültiges sagen. Aber, wir können eine Betrachtung zur Zeit erstellen:
 
  1. seid der Machtergreifung seitens Frau Merkel, der größte Fehler von Dr. Helmut Kohl, Kanzler der BRD a. D., war eben, diese Unperson aus der stalinistischen Schule, die nie ihren Glaubenssatz der Komintern-Ideologie abgelegt hat, als Kanzlerin aufzubauen. Entsprechend ihrer Schulung ist es ihr bis heute gelungen, einmal die Macht in unerhörte Zeiträume zu erhalten wie ihrem Auftrag, den Kapitalismus und insbesondere den Klassenfeind "BRD", zu vernichten.
  2. Steter Tropfen höhlt ja bekanntlich den Stein. Dieser stetige Tropfen manifestiert sich in dem ausgeuferten neuen links-rot-grünen Genderfaschismus unter der Kappe der sogenannten „Schwarzen“ - also der ehemaligen, konsverativen CDU/CSU Vertreter.
  3. Müssen wir feststellen, in diesen Jahren des NEO-Links-Faschismusses unter der Führung von Frau Merkel konnten die Linksradikalen und ANTI-FA-Sturmtruppen, ähnlich der einstigen SA und SS-Truppen der NSDAP, als auch von Sozialisten etc., sich ein Gewaltpotential entwickeln, was schon lange in der BRD Angst und Schrecken verteilt.
  4. Ist die Polit-Führerin dieser Entwicklung ebenfalls dabei, Europa zu zerkloppen, indem sie mit den Genderstrategen ins Bett stieg, wenn auch aus anderen Erwägungen als die Genderstrategen es auf Deutschland, die Deutschen Völker und mithin auf Europa, es absehen. Für die Genderfaschisten zählt jedoch einzig das Ergebnis, wie ihr psychosomatischer Eigenhaß als Deutscher.
  5. Die Flutung nicht „kompatibler Kulturkreise“ (Zitat Helmut Schmidt – SPD-Kanzler a. D.) hat nun dazu geführt, das die Kriminalitätsrate wie Mord, Totschlag und Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind. Wer sich dagegen auflehnt oder Kritik an den Zuständen übt, wird durch eine gesteuerte Medienlandschaft aus allen Rohren als Rechts wie NAZI-Denken, abqualifiziert.
  6. Fachleute warnen schon etwas länger davor, dass diese Entwicklungen im Bürgerkreig enden müssen. Und ja, wir haben seit einigen Zeiten bereits Bürgerkriegsausbrüche, meist von Seiten der Linken und der Invasoren, die sich als Pöbel in Gruppen zusammenrotten und ohne Rücksicht auf Person und Alter, drauf los schlagen. Alle verfolgen ein gemeinsames Ziel, die weißen Kulturen Europas zu zerstören und eine neue Ära von Dummheit und willenlosen Konsumentenmassen zu erzeugen, was wiederum vom europäischen Ausland unter Mithilfe der EU-Kommission und neuerdings, auch vom EU-Parlament, forciert wird.
  7. So sind die Töne einhellig radikaler geworden und vielfach aus der bürgerlichen Mitte heraus, übrigens in ganz Europa, zum Widerstand aufgerufen, wobei viele der Ansicht sind, durch Neuwahlen wäre nichts mehr zu gewinnen, sondern nur noch durch Aufstand wie bewaffnetem Kampf gegen die Staatsverweser aus der linksfaschistoiden Genderecke.
 
Wir von RT-KOENIGSBERG vermögen kein abschließendes Urteil zu diesen bedrohlichen Entwicklungen zu fällen, jedoch kommen wir nicht umhin, die Situation zu verstehen. Es nimmt also kein Wunder, wenn auch durch die Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschland, was ja nun die Spatzen bereits von den Dächern pfeifen, sich zunezhmend die Mehreit und Mitte der Deutschen beginnt, sich diesen Entwicklungen zu erwehren. Jedoch das Geschreie der Auslöser, sich nun gegen Rechts und vermeintlichen Morddrohungen mit Waffeneindeckung schützen zu müssen zeigt nur, mit welcher geistigen Gestörtheit hier der Anspruch auf Demokratie und Pluralismus einer einseitigen Auslegung einer einseitigen Politgarde, argumentiert wird.
 
Wer Europa, Deutschland, den Wirtschaftsstandort wie den europäischen Wohlstand und Führung der Deutschen erhalten will, kommt nicht umhin, in welcher Form auch immer, nun Widerstand zu leistenl. Denn die Uhr tickt unaufhaltsam weiter und die berühmte 12.00 Marke ist bereits überschritten. Wenn die Deutschen wie Europa sich jetzt nicht erheben, wird es für sie keine Zukunft im alten Sinne mehr geben. Europa und mithin die Weißen, werden Geschichte werden, wie einst Babylon, die Griechen, Ägypten wie Rom.
 
Gut, die Erde wird sich weiterdrehen. Die Frage die aber nach Antwort verlangt ist, können wir Europäer wie Deutschen Völker in Europa, das zulassen? Die Beantwortung dieser Frage erlaubt keinen Aufschub mehr.
 
Als Anmerkung sei gesagt, in der BRD gibt es zwar eine AfD, jedoch diese reitet mehrheitlich immer noch nach den Vorgaben heutiger BRD-Etablierter,  – wissend, das hier keine Rücksicht mehr genommen werden kann. Diese AfD muß die Existenszfragen wie Kernfragen zum Überleben der deutschen Völker, der Europäer wie der Wirtschaftssicherung heute stellen. Denn Europa kann Afrika etc. nur Hilfe gewähren, bleiben sie erhalten. Alles Anderes führt in die eigene Zerstörung, Armut und hilft Niemanden auf der Welt – bis einigen verwirrten Geistern mit ihren kranken Weltvorstellungen, der eigenen Gier nach Größe, Geld und Macht. Nur, ein zivilisiertes Leben, Kultur, Frieden wie Ausgleich für die Welt, bieten sie nicht an.
 
Red.: RT-KOENIGSBERG

.....................................................................................

Das Ende der heutigen EU – der Reigen ist eröffnet....
 
03. 01. 2019
 
Es war zu erwarten, das der sogenannte Brexit ein Lostreten von ungeliebten EU-Entwicklungen war. Denn die heutige EU wird von Europfeinden regiert, die sich gegen die Interessen einmal der EU-Bürger selbst aufgestellt haben, wie sie dabei sind, die Kultur Europas zu vernichten. Und dahinter alte Nationalpolitiken speziell der imperialen Politiken Frankreichs, durchzusetzen. Denn das heutige Europa ist nur Mittel zum Zweck. Wenn die BRD erst einmal in die Pleite getrieben ist, wird weder Frankreich noch sonst wer in Europa, den deutschen Völkern zu Seite stehen.
 
Frau Merkel scheint ihr Vernichtungswerk zu erreichen. Und das hier ist erst der Anfang. Die nächsten Kandidaten werden folgen. Hierbei ist DK ein Favorit!
 
Via: Bodo Kumfert

 
Ein schwedischer Abgeordneter hat erklärt, dass sein Land bereit sei Grossbritannien zu folgen und die EU zu verlassen. „Schweden ist bereit, dem Beispiel Grossbritanniens zu folgen und die Europäische Union bis zum Ende dieses Jahrzehnts zu verlassen, inmitten einer weitverbreiteten Unzufrieden...
smopo.ch
Ein schwedischer Abgeordneter hat erklärt, dass sein Land bereit sei Grossbritannien zu folgen und die EU zu verlassen. „Schweden ist bereit, dem Beispiel Grossbritanniens zu folgen und die Europäische Union bis zum Ende dieses Jahrzehnts zu verlassen, inmitten einer weitverbreiteten Unzufrieden...
 
https://smopo.ch/swexit-schweden-wollen-briten-folgen/?fbclid=IwAR2BXr63ul4ArVbsUlche8abk3fSj0Wm_9lCF2WiA6HqoqdnClXoRQ-KMhE
 

.....................................................................................

Wer nach Wahrheit schreit – gefährdet seine Freiheit …..
 
03. 01. 2020
 
 
Rt-Königsberg Kaltenböck-Karow
 
Als Ergänzung darf hier erwähnt werden, nachzulesen in der historischen Abhandlung: Index - verbotene Bücher "ISLAM - Märchen aus tausend und einer Nacht!", das der ISLAM aus diesen Lehren heraus entwickelt, die Moses Geschichte von Mohammed addaptiert wurde und letztenlich nur ein Plagiat für seine Eroberungsplände darstellt°
 
Via: Jens Scheel
 
Der Esau-Segen,
der für jeden gläubigen Juden GESETZ ist.

Lesen Sie, was die fachkundige
Religionsphilosophin Dr. Mathilde Ludendorff
erlebt hat und 1952 in einem Brief wiedergibt, der in der Zeitschrift für Geistesfreiheit Der Quell, Folge 23, veröffentlicht wurde!