RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

Quer über den Globus - Kurzmeldungen

https://www.rt-koenigsberg.com/Quer-.ue.ber-den-Globus-_-Kurzmeldungen.htm
...................................................................................................................................

US-Wahldrama – am 06. 01. 2021 ist „show-down.....“
  1. 01. 2021
Wir müssen davon ausgehen, die Strategie von Donald Trump zum Erhalt seiner Präsidentschaft wie der Korrektur der Wahltäuschungen, werden Bestand haben. Aber, es gibt noch etliche Ungereimtheiten, die sich morgen entscheiden werden, wobei das Strategie-Szenario von Donald Trump, wie folgt aussehen könnte, wobei Donald Trump und Amtierender Vizepräsident Mike Pence folgende Dinge ablaufen lassen könnten:
  1. Der Senat eröffnet den falschen Wahlmännerstand, den Mike Pence normalerweise dann in seiner Rolle, eigentlich nur zu bestätigen hat. An dieser Stelle wird sich Mike Pence jedoch weigern und dagegen sprechen und Donald Trump für den Wahlsieger halten, da diese Ergebnisse des Wahlmännerkollegiums, aus Betrug entstanden sind. Mike Pence wird erklären, das er die Verfassung zu schützen habe und deshalb das Ergebnis nicht anerkennen werde. Er erwarte von den Senatoren nun die aus der Verfassung vorgesehenen Beratungen und wird den Konkress aufrufen, sich hieran zu beteiligen wie Donald Trump zu bestätigen. Weiterhin wird er erklären, daß nun das Militär gem. Act. einzugreifen hat, um die Wahlunterlagen sicher zu stellen und die bisherigen Verweigerer aus Justiz wie Einzelstaaten, die sich verweigerten eine Prüfung des so offen zu Tage getretenen, erkennbaren Betruges der Wahlmanipulationen zuzulassen, hiermit unter Quarantäne gestellt werden.
  2. Diese Erklärung ist auch der Code, das die zu Trump stehenden Militäreinheiten, die bereits in Position gebracht wurden, nun die notwendigen Maßnahmen durchführen. Also die Sicherstellung von Material, Personen, Gouverneuren, Staatsanwälten wie Richter, die hieran beteiligt gelten.
  3. Da der Präsident persönlich nicht anwesend ist und derartige Befehle nicht selbst geben kann, er befindet sich unter den US-Bürgern, die nun zu Millionen um den Verfassungerhalt in Washington demonstrieren und bereit sind, dieses zu verteidigen wie den Senat nötigenfalls zu stürmen, hat Mike Pence diese Befehlsrolle als Vice übernommen. Die Wachmannschaften um das „weiße Haus“ werden in diesem Falle etliche Einheiten abstellen, um nun die Verratssenatoren vorübergehend festzusetzen, zu sondieren, um sie den Gerichten zu überantworten.
Am Ende des Tages wird Donald Trump bestätigt und als Interimspräsident wieder eingesetzt, bis eine Entscheidung über den 20. Januar hinaus gefällt wurde, ob Donald Trump bleibt, oder ob es Neuwahlen gibt.
 
Bleibt Donald Trump, beginnt das große Aufräumen, wobei der die Politiken von John F. Kennedy nun umsetzen wird, wie den „tiefen Staat“ liquidieren dürfte, was im Endergebnis die Demokratische Partei ihre Existens kosten wird. Danach wird sich die USA neu sortieren bis erfinden müssen, und an die Werte ihrer Gründung neu anknüpfen,. Dieser Vorgang wird die Weltpolitik insgesamt verändern.
 
Donald Trump wird massiv die weltweite Friedenspolitik vorantreiben, mit Russland Vereinbarungen treffen, die die NATO für Europa übeflüssig werden läßt, womit beiden Staaten gedient ist, denn die Zukunft liegt in beiderseitigen wirschafltichen Entwicklungen, wo mehr Geld verdient wird, als im industriell-militärischem Komplex. Diese Entwicklung wird die begonne Entwicklung des Ausgleiches in Nahost beschleunigen und Israel sichern helfen, wie die ganze Region einer neuen wirtschaftlichen wie politischen Beziehung zuführen. Die noch bestehenden Spannungsgebiete seitens der Palästinenser, Hisbolla wie Hamas, lassen sich im Konzert mit Syrien, dessen formal diese Menschen deren Staatsbürger sind, regeln. Sie bekommen in Syrien vergleichweise zu Isarel ein Gebiet zugesprochen und werden als föderaler Teil Syriens anerkannt in Selbstverwaltung.
 
Das macht wiederum den Weg frei, das Ägypten seine Muslimprobleme überwindet, zur eigenen Tradition als Ägypter zurückfinden läßt und nun auch die Magrebzone befriedet werden kann. Als Nebeneffekt können sich nun die USA und Russland in Sachen Krim und Ukraine gütlich einigen, wobei Europa die heutige EU auflösen wird, um sich neu als Friedensprojekt im Ausgleich mit Russland und Fortbestehen der Beziehungen zu den USA, neu ausrichtet. Am Ende dieser Entwicklung kann sogar das Indien-Paksitanproblem wie das Indien-China-Problem einer friedlichen Entwicklung zugeführt werden.
 
Das wiederum wird die Chinesen zwingen, sich mit den USA und Russland ebenfalls anders aufzustellen, mehr Kompromissbereitschaft zeigen müssen wie Afrika aufzufangen um die Fluchtbewegungen zu beenden, wie denn auch das Verhältnis der USA zu Kuba wie Südamerika, neu aussgerichtet werden kann.
 
All diese neuen Weltkonstellationen können auf den Weg gebracht werden, bleibt Donald Trump Präsident. Das mag heute utopisch oder auch romantisch klingen, aber es wäre die Fortsetzung einer John F. Kennedy-Politik, aus deren Schule Donald Trump kommt.
 
Hoffen wir also, das die Weichen am 06. 01. in der richtigen Weise gestellt werden können.
 
Eine Einschätzung aus den USA direkt:
There will be a Constitutional rumble on Wednesday
Make sure that your congressman stands up for the Republic
Mon Jan 4, 2021 - 7:37 am EST
  •  
Featured Image Evan El-Amin / Shutterstock.com

 
WASHINGTON, D.C., January 4, 2021 (LifeSiteNews) – We are living through history in the making, and it is not for the faint hearted.  What happens over the next week or two will arguably determine the fate of our Republic.  It will be written and talked about for generations to come.
The good news is that, as the irrefutable evidence of massive election fraud continues to pile up, things are starting to move in our direction.   
 
Despite the best efforts of Senate Majority Leader Mitch McConnell to hold them back, the Republicans in the U.S. Senate are starting to break for Trump.
It began with Senator Josh Hawley last week announcing that he would challenge the slates of Biden electors submitted from battleground states.  
Millions of voters concerned about election integrity deserve to be heard. I will object on January 6 on their behalf pic.twitter.com/kTaaPPJGHE
— Josh Hawley (@HawleyMO) December 30, 2020
Then came Senator Ted Cruz with ten more senators saying they would back Senator Hawley’s objection.
On the House side, the number of objectors has simply exploded. Chief of Staff Mark Meadows said Sunday that well over a hundred Republicans will raise objections. Some estimates run to over 140, over two-thirds of the entire caucus.
 
U.S. Canada World Catholic
The numbers in both Houses will continue to grow as their angry constituents demand action.  Everyone should make sure that their congressmen and two senators, if they are Republicans, are committed to standing up and objecting to the Biden slate in stolen states. 
In the historic Constitutional rumble that will take place on January 6th, our side will go in well-armed with facts.  
More and more people are coming to understand that it is simply not possible that President Trump caused a seismic shift in voting patterns across the United States — which he did — and still lost.  A well-coordinated, nationwide fraud operation was necessary to overturn the will of the people and steal the election.  
Peter Navarro and Rudy Giuliani gave a master class on election fraud on Saturday to 300 state legislators from Arizona, Georgia, Michigan, Nevada, Pennsylvania, and Wisconsin.  On Monday, the indefatigable Navarro will follow up his first report on election fraud, “Immaculate Deception”, by releasing a second, even more extensive report.  It will be called “The Art of the Steal.”

...................................................................................................................................

Die Klimaverschiebung spricht sich langsam herum......
 
29. 12. 2020
 
nun, die Welt wird schon überleben. Veränderungen hat es immer wieder gegeben. Derzeit ist jedoch Alles dabei, sich zu verschieben, Planetenkonstellationen, Sonnentätigkeiten hüpfen, die Plattentekonik hat an Geschwindigkeit zu genommen, Erdbeben haben zugenommen, Vulkantätigkeiten haben zugenommen und die Luftströme sind durcheinander geraten und richten sich neu aus, wie sich das Klima zunehmend spürbar verschiebt. Egal welche Autos womit fahren.....
Martha Röhl
tlS3 heStpdnoonsS.oured  ·

 
Upps!?
Seit Wochen zeigt der Kompass Norden an, wo bisher immer Osten war.
Habt ihr es auch bemerkt?
 
Irmi Erwerle
Hans-Joachim Franck
Artikel vom 12.2019, also ist der Beginn schon lange bekannt - nur nicht in den MSM öffentlich gemacht. ?
Bild könnte enthalten: Text „Siberia 2007 Canada 2001 20000 01994 1600 1700 1984 Observed 1973 1962 1948 N Modelled Canada 1800 1900 1904 1831“
1
...................................................................................................................................

Nicht ASSAD und Syrien ist der Feind der Zivilsation, sondern die Isis und Boko Haram, wie andere fanatische Schlächter......
  1. 11. 2020
Es wird Zeit, das die Welt sich auf die wirklichen Gegner besinnt und gemeinsam bekämpft. Hier ein wichtiges Beispiel, wo eingegriffen werden muß!

 
(David Berger) Am vergangenen Wochenende holten muslimische Terroristen der Boko Haram zu ihrem brutalsten direkten Angriff dieses Jahres aus: Sie fesselten mehr als 1010 Arbeiter auf den Reisfeldern und schnitten ihnen dann die Kehlen durch.
„Der Vorfall ist der brutalste direkte Angriff auf unschuldige Zivilisten in diesem Jahr. Ich fordere, dass die Urheber dieser abscheulichen und sinnlosen Tat vor Gericht gestellt werden.“ – so der humanitäre Koordinator der UN, Edward Kallon, über ein brutales Massaker im Nordosten Nigerias am vergangenen Wochenende.
Gefesselt und dann die Kehle durchgeschnitten
Nach UN-Angaben wurden bei dem Angriff auf das Dorf Koshobe mindestens 110 Menschen grausam ermordet. Die Menschen des Dorfes waren gerade mit der Reisernte auf den Feldern am Rande des Dorfes beschäftigt, als die muslimischen Extremisten von Boko Haram auf Motorrädern und bewaffnet dort auftauchten.
Nach Angaben von Augenzeugen wurden die Opfer angegriffen, dann gefesselt und ihnen dann die Kehlen durchgeschnitten worden. Der Vorfall trage eindeutig die Handschrift der Islamisten von Boko Haram, die als die westafrikanische Version des „Islamischen Staats“ gelten.
Das Massaker ereignete sich am Tag der ersten Regionalwahl seit 2009. Zuvor war die Wahl – aufgrund der immer wiederkehrenden Gewaltakte durch islamistische Milizen – immer wieder verschoben worden.
Genozid an Christen in Nigeria – Die Welt schaut weg!
Schon 2019 konnte man auf PP lesen:
Zwischen 2011 und 2015 terrorisierte und schlachtete Boko Haram — eine Dschihadistengruppe, die schon vor der Gründung von ISIS Gräueltaten beging — Tausende von Christen, insbesondere diejenigen, die in der muslimischen Mehrheit im Norden leben. Im Jahr 2015 bekamen Nigerias Muslime endlich das, was sie wollten: einen muslimischen Präsidenten in Gestalt von Muhammadu Buhari. Die Gewalt wurde jedoch nur noch schlimmer. Muslimische Fulani-Hirten — der ethnische Stamm, aus dem Buhari abstammt — schlossen sich Boko Haram an und übertrafen ihn noch bei der Schlachtung von Christen.
Allein zwischen Juni 2017 und Juni 2018 schlachteten muslimische Fulani rund 9.000 Christen und zerstörten mindestens tausend Kirchen (Es dauerte dreimal länger, bis die Fulani einen Bruchteil davon [1.484] an Christen unter Jonathans Präsidentschaft getötet hatten). Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ereigneten sich 52 tödliche Terroranschläge auf christliche Dörfer. „Fast jeden Tag wache ich mit Textnachrichten von Partnern in Nigeria auf, wie heute Morgen: ‚Hirten erstechen 49-jährigen Bauern in Ogan’“, sagte Menschenrechtsanwältin Ann Buwalda im Juli.
Wann immer die Mainstream-Medien die Gewalt gegen Nigeria erwähnen, wiederholen sie, was Obamas stellvertretender Außenminister für afrikanische Angelegenheiten, Johnnie Carson, behauptet hatte, nachdem eine Kirche bombardiert wurde, was fast 40 christliche Gläubige am Ostersonntag 2012 das Leben kostete. „Ich möchte diese Gelegenheit nutzen“, sagte Carson, „um einen wichtigen Punkt hervorzuheben, und zwar, dass die Religion [in Nigeria] keine extremistische Gewalt fördert“.
 
https://www.youtube.com/watch?v=n4VWJVMeNdA&feature=emb_logo
 
https://philosophia-perennis.com/2020/11/30/nigeria-islamisten-schlachten-mehr-als-100-menschen-ab/?fbclid=IwAR3mCptD3bInhu8ily1VC8dTdqXKzxqKQV9TbUd7AbkT3lbggDaAEEZuIxM

...................................................................................................................................

Wissenswertes zum Corona-Virus vom Nobelpreisträger.....
 
13. 11. 2020

 
Die Mitteilung in diesem Video, die Mitarbeiter seien alle Tod, ist richtig. Und es hat Jeder mitbekommen, als in Wuhan die riesige Explosion zu sehen war. Das war die Vernichtung des Labors mit allen Mitarbeiern, um die Quelle zu vernichten. Wahrscheinlich mit einer Mini-Atombombe, was zu der Explosionsart passen würde, wie danach das Ausgehverbot der Stadt, wie der großen Waschungen.....
 
Ob dieses Virus aussterben wird, ist unbekannt. Möglich, das es sich verselbstständigt und neue Mutationen hervorbringt, die jedoch die Menschheit wohl nicht ausrotten wird. Es zeigt jedoch auf, auf welch dünnen Eis sich die Biologische Waffenforschung befindet.
 
Via: Martine Baumann
sent Heute um 19:15
  • SCHOCKIEREND * ⤵️ Der japanische Professor für Physiologie oder Medizin, Professor Dr. Tasuku Honjo, sorgte heute in den Medien für Aufsehen, als er sagte, das Coronavirus sei nicht natürlich. Wenn es natürlich ist, wird es nicht die ganze Welt so beeinflusst haben. Denn je nach Art ist die Temperatur in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Wenn es natürlich wäre, hätte es nur Länder mit der gleichen Temperatur wie China betroffen. Stattdessen breitet es sich auf ein Land wie die Schweiz aus, genauso wie es sich auf Wüstengebiete ausbreitet. Wenn es natürlich wäre, hätte es sich an kalten Orten ausgebreitet, wäre aber an heißen Orten gestorben. Ich habe 40 Jahre lang an Tieren und Viren geforscht. Es ist nicht natürlich. Es wird hergestellt und das Virus ist vollständig künstlich. Ich arbeite seit 4 Jahren im Wuhan-Labor in China. Ich kenne alle Mitarbeiter dieses Labors gut. Ich habe sie alle nach dem Corona-Unfall angerufen. Aber alle ihre Telefone sind seit 3 ​​Monaten tot. Es versteht sich nun, dass alle diese Labortechniker tot sind. Aufgrund all meiner bisherigen Kenntnisse und Forschungen kann ich dies mit 100% iger Sicherheit sagen, dass Corona nicht natürlich ist. Es kam nicht von Fledermäusen. China hat es geschafft. Wenn sich herausstellt, dass das, was ich heute sage, jetzt oder sogar nach meinem Tod falsch ist, kann die Regierung meinen Nobelpreis zurückziehen. Aber China lügt und diese Wahrheit wird eines Tages allen offenbart werden.
  •  
  •  
  • BITTE WEITERLEITEN AUF DIE GRÖSSTE NUMMER, DASS DIE SCHULDIGEN ZAHLEN MÜSSEN, WAS MIT UNS ALLEN PASSIERT !!!!

...................................................................................................................................
Gastbeitrag von yw---

Linker Wahlbetrug in den USA: Donald der Drachentöter
13. November 2020
 

US-Präsident Donald Trump - Foto: Imago
  • In den USA entrollt sich vor den Augen der Welt der größte Skandal der neueren Demokratiegeschichte. Es häufen sich Indizien und Beweise dafür, daß Donald Trump völlig recht hatte mit seiner Weigerung, vorschnell eine Wahlniederlage einzugestehen. Ein gigantischer Wahlbetrug der US-Demokraten wird immer deutlicher. Einhergehend damit wird ein Wahlsieg Trumps stündlich wahrscheinlicher. Die ganze Welt könnte Zeuge werden, wie Donald den linken Drachen tötet.
von Max Erdinger
Wenn sich der Arglose in der deutschen Medienlandschaft umschaut, bekommt er in diesen Stunden den Eindruck, in den USA regiere ein Präsident, der sich gegen die Einsicht wehrt, eine Wahl verloren zu haben. Es wird spekuliert, welche Möglichkeiten es gäbe, ihn trotzdem aus dem Weißen Haus entfernen zu lassen. Dabei offenbart sich gerade etwas ganz anderes: Die US-Demokraten könnten durchaus kurz davor stehen, Geschichte geworden zu sein. Zu behaupten, es ginge hier lediglich um die Korrektur einer schiefgelaufenen Wahl, mithin also um die Frage, wer nun rechtmäßiger Präsident der USA werden soll, wäre deutlich zu kurz gegriffen. Um das dennoch kurz zu behandeln: Die Entscheidung Trumps, keine Wahlniederlage einzuräumen, kann inzwischen nicht mehr als die einsame Entscheidung eines gekränkten Narzissten interpretiert werden.
Nicht nur der Vorsitzende des Justizausschusses im US-Senat, Lindsey Graham, rief Donald Trump öffentlich dazu auf, unter keinen Umständen vorzeitig eine Niederlage einzuräumen. Sollte sich nämlich bewahrheiten, daß die US-Demokraten mit einer Kombination verschiedenster Manipulationsmethoden die amerikanischen Wähler um ihr Recht auf einen freie und geheime Wahl betrügen wollten – und die Stimmenauszählung ist ganz automatisch Teil einer solchen freien und geheimen Wahl – dann geht es nicht mehr nur um Trump oder Biden, sondern um einen Angriff der Demokraten auf die Verfassung der Vereinigten Staaten, um einen Putschversuch gegen die Demokratie in der führenden Großmacht der westlichen Welt. Den wiederum dürften auch demokratische Wähler verabscheuen, die lediglich den US-Präsidenten abwählen wollten, dabei aber bereit gewesen wären, eine wahrhafte Entscheidung auch zu akzeptieren. Deswegen würde ein aufgedeckter und gerichtlich bestätigter Wahlbetrug nicht nur den Wahlsieg Donald Trumps bedeuten, sondern zugleich den Untergang der US-Demokraten als Partei. Zudem würde das Kreise ziehen bis weit über die USA hinaus.
Eine wochenlange Hängepartie analog zu derjenigen aus dem Jahr 2000, als Al Gore und seine Anhänger sich 37 Tage lang über einen vermeintlichen Wahlsieg freuten, um dann zu realisieren, daß es doch George Bush gewesen ist, der die Wahl gewonnen hatte, ist 20 Jahre später nicht zu erwarten. Die Sachlage erscheint inzwischen so eindeutig, daß sich Donald Trump gestern ermutigt fühlte, via Twitter zu behaupten, die korrekten Wahlergebnisse würden bereits nächste Woche bekanntgegeben, und daß er selbst dann als Wahlsieger feststehe.
Im deutschsprachigen Raum ist es vor allem auch die Seite sciencefiles.org, die berichtet, wovor der Medien-Mainstream den Kopf in den Sand steckt. Einem sehr informativen Artikel über den Stand der Dinge allein in Pennsylvania hängte sciencefiles dieses Original der republikanischen Klageschrift an. Sie umfaßt 105 Seiten. Allein schon die ersten zehn Seiten sind äußerst aufschlußreich. Außenminister Mike Pompeo bekräftigte ebenfalls äußerst entspannt, daß es einen reibungslosen Übergang von der ersten in eine zweite Amtszeit Donald Trumps geben wird.
Die Einzelheiten zum Wahlbetrug der US-Demokraten sind zwar für sich genommen schon sehr interessant. Noch interessanter ist aber die Logik hinter diesem Wahlbetrug.
Die innere Logik des Wahlbetrugs
Es war für die US-Demokraten unausweichlich, diesen Wahlbetrug zu organisieren. Daß sie die Wahl auf normalem Wege nicht würden gewinnen können, ist ihnen klar gewesen. Was ihnen da klar gewesen ist, konnten sie bereits im Wahlkampf bestätigt sehen. Die Trump-Veranstaltungen waren brechend voll. Zehntausende standen u.U. auch bei Wind und Wetter draußen, um ihrem Präsidenten zuzujubeln. Joe Biden hingegen lockte kaum einen Hund hinter dem Ofen hervor. Um Biden ging es aber in Wirklichkeit gar nicht.
Der Kandidat Biden fungierte lediglich als Eisbrecher, der für die Vizepräsidentschaftskandidatin Kamala Harris die Fahrrinne ins Präsidentenamt freiräumen sollte. Kamala Harris gleich zur Präsidentschaftskandidatin zu machen, wäre jedoch hinsichtlich des erwünschten Resultats von vornherein aussichtslos gewesen.
Harris ist aber diejenige, die mit dem derzeit laufenden, globalen Putsch gegen die souveränen Nationalstaaten und die demokratischen Grundrechte ihrer Bürger vermittels „Pandemie“ voll kompatibel ist. Kamala Harris wäre der Wunschkandidat für die Propagandisten des „Great Reset„, jener völligen Neuordnung der Weltwirtschaft, welcher das privat organisierte „Word Economic Forum“ das Wort redet. Die Überlegungen zu diesem „Great Reset“ sind eindeutig ausformuliert in einem im Juli 2020 erschienenen Buch des WEF-Gründers, Prof. Klaus Schwab. Titel: „Covid-19: The Great Reset„. Der Professor war bis vor kurzem eine Figur auf der internationalen Bühne, die von den Medien weitgehend unbeachtet geblieben ist. Meinereiner hat kürzlich eine Serie von 154 Fotos gesichtet, auf denen Prof. Klaus Schwab über die Jahrzehnte seit Gründung des WEF im Jahre 1971 abgelichtet worden ist. Und er staunte Bauklötze. Es gibt und gab in den vergangenen fünfzig Jahren nicht einen US-Präsidenten, nicht einen König und generell nicht eine überaus einflußreiche Persönlichkeit, mit der zusammen Prof. Schwab nicht irgendwann einmal abgelichtet worden wäre. Daß er erst seit kurzem verstärkt ans Licht der medialen Öffentlichkeit gezerrt wurde, erhärtet den Verdacht, daß sich die Globalisten etwas zu früh auf der sicheren Seite wähnen könnten. Prof. Schwab scheint eine der Schlüsselfiguren im derzeit global vorangetrieben Putsch gegen die Freiheit vermittels Covid-19 zu sein. Ein enorm einflußreicher Mann, bislang viel zu wenig beachtet von den Medien. Die waren damit beschäftigt, tunlichst das „Narrativ“ von der Demokratie und den Vertretern